Kategorie

Know-how

MAXIMAGO ist die Spezialeinheit für User-experience-getriebene Softwareentwicklung. Seit über zehn Jahren planen, konzipieren und entwickeln wir große Softwareprojekte für Konzerne und den Mittelstand. Dadurch haben unsere Teams einen großen Schatz an Know-how gesammelt, den MAXIMAGO in diesem Channel öffentlich zugänglich macht.

Von Paul Klene |

Kontroverses Thema? Check! Viel diskutiert? Check! Hype? Check! Das ist Gamification, ein UX-Konzept, das Motivationselemente aus Videospielen für Business-Anwendungen übernimmt. Aber sind B2B-Anwendungen wirklich ein Spiel? Nein. Deshalb denken wir Gamification zum Motivational Design weiter – dieses verhindert Stillstand und Frustration im B2B-Kontext.

Von Niklas Petrak |

User Experience Design, User-centered Design, Human-centered Design, Design Thinking - all diese Disziplinen und Konzepte haben ein Ziel: Software begeisternder zu machen. Diese Tipps helfen Dir auf dem Weg dorthin.

Von Valerian Semrau |

Die perfekte User Experience findet sich im Amsterdamer Flughafen Schiphol – am vielleicht undigitalsten Ort des drittgrößten europäischen Flughafens. Dort sorgte erstmals eine aufgedruckte Fliege für ein gelungenes Nutzererlebnis und für einen echten Mehrwert durch Kostenersparnis. Lead UX Engineer Valerian Semrau verrät, warum diese analoge Lösung ein Vorbild für die digitale Lösung sein kann.

Von Christopher Brook |

Animationen sind ein mächtiges Werkzeug von User Experience Engineers und Designern. Mit Konzept und Bedacht eingesetzt, steigern gezielte Effekte die User Experience der Software spürbar. Aber nur ein einzelnes überflüssiges Element kann das gesamte Design instabil wirken lassen, manchmal reichen zwei Millisekunden, um die höchstperformante Anwendung zur Bremse zu machen. Bis zu dieser Erkenntnis war es ein langer Weg und vielleicht nur dank Disney möglich.

Von Niklas Petrak |

Wer Business-Software nutzt, kennt Data Grids: Ellenlange und kilometerbreite Tabellen, die sich so wunderbar einfach mit Unmengen von Daten füllen lassen. Diese Daten reicht man einfach durch – man möchte dem Nutzer ja nichts vorenthalten. Dabei handeln die Entwickler vollkommen verantwortungslos, weil sich der Nutzer selbst einen Weg durch den Datendschungel suchen muss – ohne Fokus, ohne Unterstützung und ohne Mehrwert, kurzum: Ohne befriedigende User Experience.