Kategorie

Von Christian Otto |

Angular2 kam seinerzeit mit einer Neuerung, bei der es den Trend „Web Components“ aufgriff und uns von nun an ermöglichte, „Shadow DOM“ zu verwenden („nativ“ möglich, „emulated“ per default). Damit war es quasi ad hoc möglich, gekapselte Komponenten mit einem nur für sie relevanten und zugänglichen Stylesheet zu erstellen, was dem Anspruch, mit Angular z.B. auch eine modulare Komponenten-Bibliothek erschaffen zu können, gerecht wurde.

Von Paul Klene |

Kontroverses Thema? Check! Viel diskutiert? Check! Hype? Check! Das ist Gamification, ein UX-Konzept, das Motivationselemente aus Videospielen für Business-Anwendungen übernimmt. Aber sind B2B-Anwendungen wirklich ein Spiel? Nein. Deshalb denken wir Gamification zum Motivational Design weiter – dieses verhindert Stillstand und Frustration im B2B-Kontext.

Von Niklas Petrak |

User Experience Design, User-centered Design, Human-centered Design, Design Thinking - all diese Disziplinen und Konzepte haben ein Ziel: Software begeisternder zu machen. Diese Tipps helfen Dir auf dem Weg dorthin.

Von Valerian Semrau |

Die perfekte User Experience findet sich im Amsterdamer Flughafen Schiphol – am vielleicht undigitalsten Ort des drittgrößten europäischen Flughafens. Dort sorgte erstmals eine aufgedruckte Fliege für ein gelungenes Nutzererlebnis und für einen echten Mehrwert durch Kostenersparnis. Lead UX Engineer Valerian Semrau verrät, warum diese analoge Lösung ein Vorbild für die digitale Lösung sein kann.

Von Christian Otto |

Setzt man Formular-Bereiche in einer Web-Applikation um, kommt man spätestens beim Bedarf nach Eingabe größerer Textmengen nicht um eine <textarea> herum. Doch leider ist dieses native HTML-Element in so mancher Hinsicht limitiert beziehungsweise bringt einige Besonderheiten mit sich.